Kontakt

Über uns

Dreyfus Söhne & Cie AG, Banquiers wurde 1813 in Basel gegründet und ist damit eine der ältesten Schweizer Banken in Privatbesitz. Die Bank wird gegenwärtig in der fünften und sechsten Generation der Gründerfamilie geführt und beschäftigt rund 200 zumeist langjährige Mitarbeitende. Der Hauptsitz der Bank Dreyfus ist in Basel. Daneben bestehen Büros in Delémont, Lausanne, Lugano, Zürich und Tel Aviv.

Mit einer Eigenkapitalquote, die dem Mehrfachen der gesetzlichen Erfordernisse entspricht, sichert Dreyfus Banquiers ihre Eigenständigkeit und Unabhängigkeit. Zudem erlaubt dies den Verzicht auf kurzfristige Gewinnmaximierung. Um die Unabhängigkeit zu wahren wird auch bewusst auf das Investment Banking verzichtet.

Dreyfus Banquiers ist auf die Betreuung von Vermögen privater und institutioneller Kunden ausgerichtet. Gleichzeitig verfügt die Bank über reiche Erfahrung mit Familienorganisationen, Trusts und Stiftungen.

Die ihr anvertrauten Vermögen verwaltet die Bank nach den Grundsätzen einer langfristigen Vermögenserhaltung und einer risikogesteuerten Vermögensvermehrung. Alle Dienstleistungen der Bank werden auf die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden abgestimmt. Im Vordergrund der Kundenbeziehungen stehen Privatsphäre, Kontinuität und individuelle Lösungen.

Auch im Falle von Verwaltungsmandaten, bei denen unsere Kunden der Bank weitgehende Vollmachten erteilen, ermöglicht der permanente Dialog mit dem Kunden die Realisierung der individuellen Wünsche und Anlageziele.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Beziehung zwischen Bank und Kunde mehrere Generationen andauert. Bei den Mitarbeitern legt die Bank Wert auf ein langjähriges Arbeitsverhältnis. Dies bewirkt unter anderem, dass immer die gleichen Betreuer ihren Kunden zur Verfügung stehen und sich damit eine tragfähige Vertrauensbasis bilden kann.